Neuseeland Outdoor Paradise - 25 Tage Selbstfahrertour

Selbstfahrer-Mietwagenrundreise durch Neuseeland von Auckland bis Queenstown


zum digitalen Reiseverlauf
ab 3066€ zur Anfrage

Das Wichtigste

  • Tongariro National Park
  • Abel Tasman National Park
  • Rotorua
Neuseeland liegt 1.930 km südöstlich von Australien und besteht aus zwei Hauptinseln: der 114.470 qkm großen Nordinsel und der 150.660 qkm umfassenden Südinsel, die durch die Cook Straße voneinander getrennt sind. Stewart Island (1.750 qkm) liegt südlich der Südinsel, die Chatham Islands liegen 675 km südöstlich der Nordinsel.
Zwei Drittel des Landes sind bergig; Flüsse, tiefe Bergseen und dichte Regenwälder ('Bush') prägen das Landschaftsbild. Auckland liegt auf einer Halbinsel im Norden der Nordinsel. Auf dieser Insel überwiegt fruchtbares Hügelland, das in der Inselmitte zu einem Gebirge von bis zu 2.796 m Höhe ansteigt. Sie hat vulkanischen Charakter und besitzt zahlreiche tätige Vulkane und heiße Thermalquellen. Besonders die Umgebung von Rotorua, 240 km südöstlich von Auckland, ist durch Geysire, kochende Schlammtümpel, heiße Mineralquellen, Terrassen aus Kieselerde und zischende Fumarole (vulkanischer Gasdampf) zu einer weltberühmten Touristenattraktion geworden. Etwa ein Drittel der Bevölkerung lebt auf der größeren Südinsel. Diese Insel wird von den Southern Alps durchzogen, deren höchste Erhebung der Mount Cook (3.754 m) ist.

Dies ist ein Beispiel-Reiseverlauf der individuell angepasst werden kann:

Nach Ihrer Ankunft in Neuseeland Übernahme Ihres Mietwagens am Flughafen. Während der Fahrt zu Ihrer ersten Unterkunft werden Sie Bekanntschaft mit der 'City of Sails” machen, wie Auckland auch genannt wird. Sie können zum erloschenen Vulkan Mt. Eden fahren, von wo aus man einen schönen Blick über die Stadt hat. Oder in den eleganten Vorort „Parnell' und zum Hafen von Auckland. Im Anschluss daran können Sie entweder am Hafen entlang spazieren oder durch die Einkaufszentren der Innenstadt schlendern.

Sie verlassen am frühen Morgen die Großstadt Auckland und fahren über die Hafenbrücke entlang der Hibiskusküste nach Matakohe und besichtigen das beliebte Kauri- und Pioniermuseum (optional). Nachmittags erreichen Sie den Waipoua-Kauriwald, in dem neben den typischen Baumfarnen die gigantischen Kauribäume zu finden sind. Diese zählen nicht nur zu den mächtigsten Koniferen der Erde, sondern auch zu den naturgeschichtlich ältesten. Nach einem Rundgang durch den Wald fahren Sie weiter über Opononi zum Naturhafen Hokianga. Der starke Westwind hinterlässt regelmässig große Sandmassen, die sich am Eingang des Hokianga Harbour zu imposanten Dünen auftürmen. Weiterfahrt nach Paihia zur Bay of Islands.

Gestalten Sie den heutigen Tag nach Ihren Wünschen. Sie könnten einen Ausflug entlang des „Ninety Mile Beach' bis nach Cape Reinga an der Spitze der Nordinsel unternehmen. Oder Sie machen eine Bootsfahrt durch die Inselwelt der Bay of Islands, Neuseelands subtropischem Paradies, die Sie zum berühmten „Hole in the rock' bringt (optional).Ein interessanter geschichtlicher Punkt ist der Besuch des Treaty House von Waitangi (optional), wo der Friedensvertrag zwischen Maoris und Engländern 1840 unterzeichnet wurde und bis heute große Bedeutung im Zusammenleben beider Kulturen hat.

Weiter fahren Sie in Richtung Süden zunächst zur Hafenstadt Whangarei, dem Zentrum der Provinz Nordland. Eine hügelige Landschaft begleitet Sie durch Wellsford in die nächste größere Ortschaft Warkworth. An Auckland vorbei kann man bei gutem Wetter eine langgezogene Gebirgssilhouette erkennen. Diese Bergkette bildet das schmale Rückgrat der 80km langen Coromandel Halbinsel, die wie eine Zunge Richtung Norden ragt. Heute können sie die Coromandel Halbinsel mit all ihren Kontrasten zwischen weißen Stränden, saftig grünem Kulturland, sowie milden Gebirgszügen, die noch mit jahrtausende-altem Urwald überwachsen sind, kennenlernen. Ein Bad in den heißen Quellen von Hot Water Beach - eine andere 'natürliche' Attraktion in der Nähe Hahei's - macht Sie danach wieder quicklebendig (gezeitenabhängig).

Der Tag heute beginnt zeitig. Nach dem Frühstück fahren Sie über Hobbiton nach Rotorua. Eine geführte Tour durch das Auenland bringt Sie direkt nach Mittelerde. Sie können unter dem Party Tree fotografiert werden oder optional in der Hobbiton Bar zu Mittag essen. Danach geht Ihre Fahrt weiter nach Rotorua. Am Abend besuchen Sie eine Maori Gemeinde und erfahren mehr über ihre Geschichte und Kultur. Nach einer kulturellen Tanzperformance und einem Bush walk werden Sie kulinarisch mit einem authentischen Hangi (einem im Erdofen gegartem Gericht) bedient.

Heute geht es durch das 'King’s Country”, ein wichtiges Zentrum von Landwirtschaft, Industrie und Bildung. In Waitomo besuchen Sie die Glühwürmchen-Höhlen per Boot. Jahrmillionen der Erdgeschichte lassen sich an den Formationen der Kalksteinhöhlen von Waitomo ablesen. Mit einem Führer erkunden Sie erst die 'Kathedrale', den größten Raum der Höhle, sehen einige Glühwürmchen aus nächster Nähe und besteigen dann ein Boot, um auf dem unterirdischen See durch die Glühwürmchengrotte zu gleiten. Sobald die Lampen ausgelöscht werden, erleuchtet die Höhlendecke in 1000en kleiner Lichter wie die Milchstraße.

Von Waitomo aus geht die Reise durch das King-Country nach Süden. Im 'Königsland' wurden während der Landkriege in den 60er und 70er Jahren des 19. Jahrhunderts wichtige Schlachten ausgetragen. Die hügelige Landschaft erinnert an europäische Mittelgebirge mit saftigen Weiden und malerischen Flussläufen. Wenig später nähern Sie sich dem Vulkanmassiv des Tongariro Nationalparks. Die weise Voraussicht des Maori Häuptlings Te Heuheu Tukino legte den Grundstein für die Einrichtung des viert-ältesten Nationalparks der Welt. Tongariro Nationalpark wird bestimmt durch drei Schwester-Vulkane, von welchem der Mt Ruapehu (2796 m) der höchste und aktivste ist. Aus mehreren Eruptionskanälen flossen über Jahrtausende Lavagüsse. Im Oktober 1996 waren noch heftige Auswürfe zu verzeichnen.

Am frühen Morgen starten Sie zum Tongariro Crossing auf einem Pfad, der sich aufgrund der stetig wechselnden, zum Teil mondartigen Landschaft und der spektakulären Aussichten zu einem der populärsten Wanderwege entwickelt hat. Sie blicken vom Mt. Tongariro (1968 m) auf die Schwester-Vulkane Mt. Ngauruhoe (2291 m) und Mt. Ruapehu (2797 m). Sie durchqueren mehrere Krater, passieren Fumarolen und heisse Quellen und bewundern die leuchtend türkisen 'Emerald Lakes”.

  • WANDERZEITEN: Länge: 19.4km Zeit: 7-8hrm Morgen geht die Fahrt weiter in die Hauptstadt Neuseelands, Wellington. Hier gibt es unzählige kleine Restaurants und Cafés die Sie zum Ausgehen einladen. Sie fahren zum Mt Victoria und können von dort eine herrliche Panoramasicht auf den Hafen, die Stadt und umliegenden Berge genießen. Eine Besichtigung des Nationalen Museums ermöglicht Ihnen einen tieferen Einblick in die pazifische Kultur und die Entstehungsgeschichte Neuseelands.


Sie fahren heute in Richtung Süden und erleben einen interessanten Vegetationswechsel. Die Fahrt durch karges Steppenland umgeben von Gipfeln bis zu 2800 m bringt Sie in die grünen, fruchtbaren Farmgebiete Rangitikei und Manawatu. Anschließend geht es, vorbei an der selbsternannten 'Gummistiefel-Hauptstadt' Taihape, der Hauptstadt Wellington entgegen, wo Sie am Nachmittag eintreffen. Mitten in einer wunderschönen Landschaft, direkt an der rauhen See, der berühmten Cook Strait, entdecken Sie Wellington oder auch 'Windy City' genannt. Der immer wiederkommende starke Westwind trug jener Stadt, die 1839 gegründet wurde und die Nordinsel Neuseelands von der Südlichen trennt, diesen Spitznamen ein.Während einer Stadtrundfahrt, vorbei an schönen Gebäuden fahren Sie zum Mount Victoria, von wo aus Sie einen herrlichen Blick haben. Weiterhin besichtigen Sie das bienenkorbähnliche Parlamentsgebäude, das im neoklassistischen Stil gebaut wurde. Eine Besichtigung des Nationalen Museums ermöglicht Ihnen einen tieferen Einblick in die Pazifische Kultur und die Entstehungsgeschichte Neuseelands zu erhalten.

Früh am Morgen gehen Sie an Bord der Fähre in Richtung 'Marlborough Sounds' durch tiefeingeschnittene Sunde, ein Labyrinth 'ertrunkener' Flußtäler. Das Gebiet zählt zu einer botanischen Übergangszone zwischen Nord- und Südinsel. Nach 3 Stunden erreichen Sie Picton und durchfahren das bekannteste Weinanbaugebiet Neuseelands, die Marlborough Ebene. Danach folgen Sie der Ostküste der Südinsel nach Kaikoura. Dort erkunden Sie die Halbinsel auf einer Wanderung entlang der Felsküste und kommen bis auf wenige Meter an Robben heran, die hier in einer Kolonie leben. Auf den Rückweg genießen Sie den Panoramablick auf Küste und umliegende Berge. In einem tiefen Unterwasser-Canyon bei Kaikoura zeigen sich regelmäßig Pottwale. Hier haben Sie die Gelegenheit an einer geführten Bootsexkursion teilzunehmen, um diesen Meeressäugern nahezukommen, und Sie treffen mit etwas Glück auch auf Delfine (optional).

Von Kaikoura fahren Sie heute über Blenheim, dem Hauptweinanbaugebiet der Marlborough Ebene. Der Weinbau in dieser Region begann in den 70-iger Jahren, als 'Montana Wines” in Auckland Ausschau hielt nach neuem Land. Die Zusammensetzung der Erde, hohe Sonnenscheindauer, ein langer Herbst und kalter Winter, schien die beste Voraussetzung für einen erstklassigen Wein zu sein. Über die 'Muschel-Stadt' Havelock, am Rande der Marlborough Sounds gelegen, fahren Sie über die Pelorus-Schlucht, wo Sie eine kurze Wanderung durch einheimischen Wald genießen können. Weiter geht es nach Nelson, Neuseelands sonnenreichster Stadt, und durch fruchtbare Anbaugebiete von Wein, Äpfeln, Birnen und Hopfen zur nördlichen Küste der Südinsel.

Der Abel Tasman National Park wurde nach dem niederländischen Entdecker Abel Tasman, der ihn 1642 entdeckte, benannt. Ausgedehnte Wattflächen an den Flussmündungen wechseln mit goldgelben Sandstränden und stark zerklüfteten Felsabschnitten. Der stark exponierte Granit ist durch Wind und Brandung oft bizarr geformt. Heute starten Sie Ihre 3 Tägige Tour,ein Wassertaxi bringt Sie vom Marahau in die Bucht Awaroa. Von hier aus wandern Sie ca. 4 Stunden zu Ihrer heutigen Unterkunft, der Schutzhütte in Bark Bay.
Die Huts im Abels Tasman Nationalpark haben Stockbetten, Matratzen, Heizung, Toiletten, kaltes fließendes Wasser und Handwaschmöglichkeiten. Teilweise sind Lichtquellen und ein DOC Ranger vorhanden. In der Unterkunft werden keine Kochmöglichkeiten, Kochutensilien, Bettwäsche oder Duschen gestellt.

  • WANDERZEITEN: Länge: 13.5km Zeit: 4.5h, Awaroa – Schutzhütte, Bark Bay


Heute verbringen Sie den Tag im Herzstück des Abel-Tasman-Nationalparks. Sie wandern von Bark Bay nach Anchorage Bay. Ihr Mut wird bereits zum Anfang des Wanderwegs bei der Überquerung einer Hängebrücke getestet. Heute kehren Sie in der Anchorage Bay Schutzhütte ein.
Die Huts im Abels Tasman Nationalpark haben Stockbetten, Matratzen, Heizung, Toiletten, kaltes fließendes Wasser und Handwaschmöglichkeiten. Teilweise sind Lichtquellen und ein DOC Ranger vorhanden. In der Unterkunft werden keine Kochmöglichkeiten, Kochutensilien, Bettwäsche oder Duschen gestellt.

  • WANDERZEITEN: Länge: 11.5km Zeit: 4h, Schutzhütte, Bark Bay – Anchorage


Heute wandern Sie von Anchorage Bay über die kleinen Buchten Ankersten Bay und Apple Tree Bay zurück zum Eingang des Parks (Marahau). Danach fahren Sie zurück nach Mapua in das Ihnen bereits vertraute Bed and Breakfast.

  • WANDERZEITEN: Länge: 12.4km Zeit: 4h, Anchorage – Marahau

Abel Tasman National Park:
Die Huts im Abels Tasman Nationalpark haben Stockbetten, Matratzen, Heizung, Toiletten, kaltes fließendes Wasser und Handwaschmöglichkeiten. Teilweise sind Lichtquellen und ein DOC Ranger vorhanden. In der Unterkunft werden keine Kochmöglichkeiten, Kochutensilien, Bettwäsche oder Duschen gestellt.



Nach dem Frühstück fahren Sie durch herrliche Gebiete weiter in Richtung Westküste, wobei Sie die spektakuläre Buller-Schlucht überqueren, bevor Sie Westport erreichen. Am Cape Faulwind können Sie zu einer Kolonie von neuseeländischen Pelzrobben wandern und, falls gewünscht, auch zum Leuchtturm. Sie lassen Westport hinter sich und fahren am malerischen Paparoa-Nationalpark entlang. Ein kurzer Spaziergang führt Sie zu den „Pancake Rocks' (Pfannkuchenfelsen: weiche Schichten wurden von der nagenden Tasman-See ausgespült). Bei Hochwasser bietet die aufgewühlte See hier ein spektakuläres Schauspiel.

Entlang der Westküste fahren Sie durch historische Goldschürfergebiete weiter bis zu den Gletschern. Die Westküste ist auch bekannt für ihre Jade- oder Greenstone-Vorkommen. In Hokitika wird dieses edle Gestein zu wunderschönem Schmuck verarbeitet.In Franz Josef erreichen Sie die Südalpen und haben nun die Berge unmittelbar vor sich. „...eine große, hoch aufgeworfene Landmasse...” schrieb der Holländer Abel Tasman in sein Bordbuch, als er im Dezember 1642 als erster Europäer Neuseeland sichtete. Sein Kommentar bezog sich zweifellos auf die markante, langgezogene Gebirgskette der Südalpen. Südlich von Hokitika steigen ihre Gipfel abrupt auf eine Höhe von 3500m an. Als natürliche Wetterbarriere ist der Hochgebirgskamm für eines der extremsten Niederschlagsregime verantwortlich. Oberhalb der Schneegrenze sammeln sich große Eismassen, die schnellfließende Talgletscher bilden. Der Franz Josef und der Fox Gletscher schieben sich – einzigartig in den gemäßigten Breiten – bis auf eine Meereshöhe von 300m hinunter.

Am Morgen unternehmen Sie eine faszinierende Wanderung in die Gletscherregion entlang des Flussbettes mit einem ortskundigeren Führer. Fakultativ können Sie einen Helikopter-Rundflug unternehmen, um auf dem Gletscher zu landen oder sogar zum Mt Cook zu fliegen.

Weiter führt Sie die Fahrt durch den Westland National Park, der zum „Naturerbe der Menschheit' erklärt wurde. Sie fahren weiter durch immergrünen Regenwald und erreichen den Moeraki See. Über den Haast Pass, Klima- und Wasserscheide der Südalpen, vorbei an den hohen Bergen des Aspiring National Parks, erreichen Sie Queenstown am Nachmittag.

Der Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. ZB Shotover Jet, AJ Hackett Bungy, Ziptrek, Skyline Gondola & Luge und viele mehr – Queenstown ist bekannt für seine Aktivitäten. Wenn Sie etwas Zeit einplanen, möchten Sie vielleicht einige der adrenalinträchtigen Aktivitäten wie Bungee-Jumping oder Paragliding ausprobieren. Wir empfehlen eine Fahrt auf dem Lake Wakatipu mit dem historischen Dampfschiff TSS Earnslaw (alle Aktivitäten optional).

Fahrt nach Te Anau, dem Tor zum Fiordland National Park. Von Te Anau ausbiegen Sie auf dem Kepler Track Carpark ab, wo Sie heute den Kepler Track beginnen. Die erste Strecke ist 5 - 6 Stunden, dann erreichen Sie Ihre heutige Schutzhütte.
Während der Great Walks Saison haben die Huts Stockbetten, Matratzen, Heizung, Toiletten, Basis Kochmöglichkeiten, Solargesteuertes Licht und kaltes laufendes Wasser. Ein DOC Ranger ist vor Ort. Die Unterkunft stellt keine Lebensmittel Kochutensilien und Duschen.

  • WANDERZEITEN: Länge: 13.8km Zeit: 5.5h, Kepler Track, car park - Luxmore Hut


Heute starten Sie Ihren Tag an der Weltspitze. Bei schönem Wetter hat man einen unglaublichen Blick über die südlichen Fjorde des Sees Te Anaus. Sie gehen weiter zur Iris Burn Hut, wo sie übernachten werden.

  • WANDERZEITEN: Länge: 14.6km Zeit: 5-6h, Luxmore Hut - Iris Burn Hut


Wandern Sie durch ständig wechselnde Landschaften und dann hinab zu Rocky Point befor Sie die Küste des wunderschönen Sees Manapouri erreichen. Die Hütte hat einen tollen Blick über den See.

  • WANDERZEITEN: Länge: 16.2km Zeit: 5-6h, Iris Burn Hut - Moturau Hut


Heute Morgen wandern Sie das letzte Stück entlang des Kepler Tracks. Es ist ein einfacher Weg entlang eines Sumpfgebietes. Zurück am Auto fahren Sie nun zu Ihrer Unterkunft in Te Anau.

  • WANDERZEITEN: Länge: 15.5km Zeit: 5h, Moturau Hut - Kepler Track, car park


Die Reise führt Sie heute weiter nach Queenstown. Durch seine wunderschöne Gebirgslage am Ufer des Wakatipu-See hat sich der kleine Ferienort Queenstown zum beliebten Touristenzentrum der Südinsel entwickelt. Der langgezogene See erstreckt sich zwischen steil ansteigenden Gebirgszügen.

Heute endet Ihre Neuseelandreise. Sie fahren zum Flughafen und geben dort den Mietwagen bei der Autovermietung ab. Wir wünschen Ihnen einen guten Weiter- oder Heimflug.

Hotels:


  • Grand Chancellor Auckland City | Auckland
  • Bayview Suite | Paihia
  • Cotswold Cottage | The Coromandel
  • Sudima Hotel Lake Rotorua | Rotorua
  • Abseil Inn | Waitomo
  • Skotel Alpine Resort | Tongariro National Park
  • West Plaza Hotel Wellington | Wellington
  • Kaikoura Quality Suites | Kaikoura
  • Mapua Hills B&B | Abel Tasman National Park
  • Abel Tasman NAtional Park Great Walk (Huts) | Abel Tasman National Park
  • Mapua Hills B&B | Abel Tasman National Park
  • Bluewaves Homestay | Paparoa National Park
  • Fox Glacier Lodge | Fox Glacier
  • Garden Court Suites & Apartments | Queenstown
  • Kepler Track Great Walk (Huts) | Manapouri
  • 23 Paton B&B | Lake Te Anau
  • Garden Court Suites & Apartments | Queenstown

Mietwagen-Informationen:


  • Tag1-25
  • von Auckland Flughafen bis Queenstown Flughafen
  • Vermieter: Go Rentals

Fahrzeugkategorien:

Touring z. B. Toyota Corolla Sedan

  • 5 Sitzplätze
  • 4 Airbags

Intermediate 4x4 z. B. Toyota RAV-4 GXL

  • 5 Sitzplätze
  • 7 Airbags

Large 4x4 z. B. Toyota Highlander GXL

  • 5 oder 7 Sitzplätze
  • 7 Airbags

Mietwagen Inklusiv-Leistungen:

  • Flughafen Zugangsgebühr
  • Zusatzfahrergebühr
  • Einweggebühr
  • Unbegrenzte Kilometer
  • Mappen und Reiseführer
  • Flughafentransfer bei Abholung und Abgabe
  • Stadthoteltransfers bei Abholung
  • 15% GST
  • Kreditkartengebühren
  • Diesel- und Schwerfahrzeugsteuern
  • Abholungs- und Abgabegebühren außerhalb der Öffnungszeiten
  • Reifen- und Windschutzscheibenschutz
  • GPS (wenn gewünscht)
  • inklusive Premium Versicherung (kein Selbstbehalt)

Abfahrten vor dem 01.05.2020 auf Anfrage

Leistungen

  • Mietwagen, siehe verschiedene Kategorien (Tag 1-25)
  • Übernachtung in oben genannten Hotels & B&B‘s
  • 5x Übernachtung in einer DOC Schutzhütte ohne Mahlzeiten
  • 19x Frühstück
  • 1x Lunchpaket in Tongariro
  • 1x Hangi Abendessen in Rotorua
  • Fährenüberfahrt Wellington-Picton für Passagiere und Fahrzeug
  • Eintritt und Tour Hobbiton Movie Set
  • Mitai kultureller Maori Abend
  • Eintritt Waitomo Caves
  • Transfer zum Tongariro Crossing
  • Wassertaxi Marahau-Awaroa (Abel Tasman)
  • Fox Glacier: Terminal Face Walk (mit lokalem Guide)
  • Deutsches Manual mit umfangreichen Unterlagen , Atlas und Broschüren für optionale Aktivitäten
  • 15% neuseeländische Mehrwertsteuer (GST)

Nicht enthalten

  • Mit „optional” bzw. „fakultativ' angegebene Aktivitäten
  • Mahlzeiten wenn nicht im Reiseverlauf angegeben
  • Flüge
  • Benzin
  • Versicherungen


Dauer

25 Tage

Von

Auckland

Nach

Queenstown