Neuseeland Food & Wine - 19 Tage Selbstfahrertour

Selbstfahrer-Mietwagenrundreise durch Neuseeland von Auckland bis Christchurch


zum digitalen Reiseverlauf
ab 2732€ zur Anfrage

Das Wichtigste

  • Rotorua: Te Puia, Te Po
  • Picton: Marlborough Tour Company, Seafood Odyssea Cruise
  • Queenstown: Real Journeys Walter Peak Gourmet BBQ Dinner
anz-nature-tours-wine-and-cheeseKia Ora und herzlich Willkommen in Neuseeland. Wir nehmen Sie mit in das Land der weißen Wolke auf eine ganz spezielle kulinarische Reise. “ Kai” zu Deutsch “das Essen” ist schon bei den alten Maoris ein bedeutendes Wort gewesen, traditionelle Kochweise wie das Hangi sind typisch für Neuseeland. Diese alten Traditionen finden sich auch in der modernen Esskultur des Landes wieder. Entdecken Sie ein faszinierendes Land das nicht nur für seine Schafzucht und für den Weinanbau berühmt ist, sondern Ihnen auch ein atemberaubendes Naturschauspiel liefert.

Dies ist ein Beispiel-Reiseverlauf der individuell angepasst werden kann:

Sie kommen am Flughafen Auckland an und werden von einem Deutschsprachigen Transfer zu Ihrer Unterkunft in der Innenstadt gebracht. Am Nachmittag können Sie am Hafen entlang oder durch die Einkaufszentren der Innenstadt schlendern. Vom Hafen aus erreichen Sie mit der Fähre in nur 15 Minuten das viktorianische Devonport, eines der ältesten Stadtteile Aucklands (optional). Hier können Sie bei einem Bummel entlang der gut erhaltenen Häuser und der Strandpromenade in Ruhe abseits der Großstadt entspannen und auf mehreren kurzen Spazierwegen die Aussicht auf Auckland und die (noch aktive) Vulkaninsel Rangitoto genießen. Wir empfehlen ein Abendessen im rotierenden Orbit Restaurant in Aucklands Sky Tower, genießen Sie Ihr Abendessen bei einer Panorama-Aussicht über die Stadt.

Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug nach Waiheke Island. Eine kurze Fährüberfahrt vom Auckland Hafen bringt Sie dorthin. Die Insel hat ein gemäßigtes Klima und ideale Anbaubedingungen für Wein. Des Weiteren haben sich hier diverse Cafés, Kunst-Galerien und Restaurants angesiedelt. Sie unternehmen eine Gourmet Tour auf der Insel und besuchen drei Weingüter und einen Olivenhain. Auf einem der Weingüter nehmen Sie ein leichtes Mittagessen zu sich und genießen die Aussicht über die Weinreben. Am späten Nachmittag geht es mit der Fähre wieder nach Auckland zurück.

Sie holen Ihren Mietwagen ab und verlassen Auckland in Richtung Bay of Plenty. Die Bay of Plenty ist bekannt für das milde und sonnenreiche Klima und daher ideal für den Anbau von Kiwi Frucht, Avocados, Passionsfrucht und vielen anderen exotischen Früchten. Hier liegt Tauranga, größter Exporthafen Neuseelands sowie beliebter Surf- und Sportfischereiort, dass sich am Fuße des Mount Maunganui ausbreitet. Am Nachmittag erreichen Sie Rotorua. Inmitten einer von vulkanischen Ereignissen geprägten Region gelegen, ist dieser Ort nicht nur wegen seiner zahlreichen, hochaktiven Thermalquellen und Geysiren einen Besuch wert.

Die Gegend um Rotorua ist bekannt für kochende Schlammtümpel, Geysire und kochende Seen. Hier spüren Sie den 'Puls der Erde' hautnah und der Schwefelgeruch über Rotorua beweist, dass die Erdoberfläche hier nur ganz dünn ist. Noch heute kann es passieren, dass im Vorgarten der Anwohner die Erde aufbricht und ein neuer kochender Tümpel entsteht. Am Ende des Tages erleben Sie einen Abend mit den Maoris. Sie werden von Ihrer Unterkunft abgeholt und fahren zu einem Marae (Maori-Versammlungsplatz), erleben die Tänze und Lieder der Maori und nehmen an einem Hangi-Essen aus dem “Erdofen” teil.

Sie fahren heute auf einer schönen Scenic Route in Richtung Taupo. Der Lake Taupo ist ein Kratersee, der vor ca. 2000 Jahren durch einen gewaltigen Vulkanausbruch entstanden ist. Sie reisen durch eines der ältesten Wein- und Obstanbaugebiete nach Napier. Diese sonnenreiche Stadt wurde 1931 völlig von einem Erdbeben zerstört und im Art Deco Stil (spanischer Missionsstil) wiederaufgebaut. Häuser in Pastellfarben und verspielten Mustern bilden den Stadtkern, die 4 km lange Strandpromenade ist gesäumt von Norfolk-Fichten als Gedenken an die Erdbebenopfer.

Die Region um Hawkes Bay hatte den ersten kommerziellen Weinanbau in Neuseeland. Das Flussbett in der Heretaunga Ebene produziert eine Vielfalt von Fruchtwein und die umliegenden Hänge exzellenten Wein für erstklassigen Chardonnay und Sauvignon Blanc mit einem typischen tropisch fruchtigen Geschmack. Sie besuchen Mission Estate Winery um dort Weine zu verkosten. Danach bleibt Ihnen noch genügend Zeit, um die Stadt und das umliegende Weinanbaugebiet genauer zu erkunden.

Die Fahrt führt heute durch Schaf- und Rinderfarmen und weiter südlich in das Weinanbaugebiet der Wairarapa Region. Diese Region gilt schon lange nicht mehr als rückständig, sondern hat sich seit 1984 zu einem der besten Wein produzierenden Gebiete entwickelt und hat 17 Boutique Weingüter auf denen Sie die hiesigen Weine verkosten können.

Am Morgen geht die Fahrt weiter in die Hauptstadt Neuseelands, Wellington. Hier gibt es unzählige kleine Restaurants und Cafés die Sie zum Ausgehen einladen. Sie fahren zum Mt Victoria und können von dort eine herrliche Panoramasicht auf den Hafen, die Stadt und umliegenden Berge genießen. Eine Besichtigung des Nationalen Museums ermöglicht Ihnen einen tieferen Einblick in die pazifische Kultur und die Entstehungsgeschichte Neuseelands.

Seit 1865 ist Wellington die Hauptstadt Neuseelands, also das politische Zentrum des Landes. Durch ihre Lage an der Südwestspitze der Nordinsel bildet sie den Ausgangspunkt für den Fährverkehr über die Cook Straße zur Südinsel. Sehenswert ist die Umgebung des Parlaments mit den ehemaligen Regierungsgebäuden, von denen das Älteste, das 1876 erbaut wurde, als zweitgrößter Holzbau der Welt gilt. Gegenüber ist die heutige Regierung untergebracht. Architektonisch auffallend ist der moderne Anbau, als 'Bienenkorb' oder 'Beehive' bekannt. Die Standseilbahn bringt Sie zum Observatorium, Botanischen Garten und Aussichtspunkt auf den Hafen.

Nach einem kräftigen Frühstück verabschieden Sie sich von Wellington und verlassen die Stadt heute auf dem Seeweg. Die Fahrt ist sehr beeindruckend und bietet sehr schöne Foto-Motive. Zunächst verlassen Sie den Wellington Hafen und durchfahren die Cook-Wasserstraße, die die Nord- von der Südinsel trennt. Sie gleiten dann durch die Marlborough Sounds, ein Gebiet “ertrunkener” Täler, das durch die geologische Absenkung eines Mittelgebirges entstanden ist. Von dem ursprünglichen Gebirge zeugen noch steile Bergkämme, die heute als schmale Halbinseln zwischen tiefen Meeresarmen hervorspringen. Die steilen Ufer haben stellenweise einen fjordähnlichen Charakter. In den Sunden werden Lachse und Muscheln gezüchtet - neben der Weinherstellung wichtigster Industriezweig der Region. Weiterfahrt nach Blenheim, auch “Capital of Wine” genannt, in der Marlborough Ebene. Der Weinbau in dieser Region begann in den 70-iger Jahren, als “Montana Wines” in Auckland Ausschau hielt nach neuem Land. Die Zusammensetzung der Erde, hohe Sonnenscheindauer, ein langer Herbst und kalter Winter, sind exzellente Voraussetzungen für einen erstklassigen Wein, insbesondere für Sauvignon Blanc.

Heute Morgen erkunden Sie die Weingegend Marlborough genauer. Mit dem Fahrrad fahren Sie in Eigenregie von Weingut zu Weingut (Weinproben nicht enthalten). Als der Weinanbau 1973 begann, erwarteten wenige, dass diese Region in weniger als 20 Jahren das größte und bekannteste Weingebiet in Neuseeland werden würde. Die fruchtig, stechenden Tendenzen der ersten Weine animierten Winzer sowie auch Weintrinker und entfachten einen regelrechten Ausbruch im Weinanbau. Sauvignon Blanc ist die beliebteste Sorte, mit der Chardonnay Traube an zweiter Stelle, gefolgt von Pinot Noir und Riesling. Auch Sekt ist sehr beliebt. Von der Marlborough Ebene geht es heute zur Küste nach Kaikoura.

In Kaikoura gibt es die Möglichkeit, per Boot zur Walbeobachtung zu fahren (fakultativ). Die Küste Kaikouras zieht durch warme Meeres-Strömungen Pottwale an, welche hier einen Überfluss an Nahrung finden. Die Reise geht nach Süden entlang der wild-romantischen Küste, dann durch Farmländereien mit kleinen Ortschaften und das fruchtbare Weinanbaugebiet des Waipara nach Christchurch. Die Stadt ist der größte Ballungsraum der Südinsel und war einst eine der schönsten Städte Neuseelands, bis das Stadtzentrum bei einem verheerenden Erdbeben im Frühjahr 2011 zerstört wurde. Christchurch ist die größte Stadt auf der Südinsel und wird oft als „englischste Stadt außerhalb Englands“ bezeichnet. Wegen ihrer vielen schönen Parks und privaten Gärten ist sie auch als „Gartenstadt“ bekannt. Sie übernachten außerhalb von Christchurch auf einer Farm.

Sie fahren durch die Provinz Canterbury, das fruchtbare Herzstück der Südinsel. Über die Canterbury Plains erstrecken sich weit ausgedehnte Farmländereien. Sie sehen dort vor allem Schafe, Rinder, Pferde, Wild und Getreide. In der Gegend um den Burke's Pass erleben Sie einen beeindruckenden Vegetations-Wechsel von fruchtbar nach karg und erreichen Hochland-Farmen im McKenzie-Becken, die sich im Viehbetrieb sehr von den Tiefland-Farmen unterscheiden. Langsam nähern Sie sich auch den Südalpen. Am Lake Tekapo besichtigen Sie unter anderem die “Kirche zum Guten Hirten”, beeindruckend durch ihre Abgeschiedenheit und Geschichte. Besonders schön ist der Blick aus dem Kirchenfenster über den türkisfarbenen Tekapo-See auf die schneebedeckten Berge.

Sie fahren am türkisfarbenen Pukaki See entlang, in dem sich bei gutem Wetter die schneebedeckten Kuppen der 3000er der Südalpen spiegeln. Danach führt Sie die Fahrt weiter durch das McKenzie Becken nach Omarama, dem 'Ort des Mondlichts', mit seinen bizarren Schlicksandstein-Felsen, wegen seiner speziellen Thermik ein Paradies für Segelflieger. Spärliche Niederschläge lassen dieses Hochland als karge Steppenlandschaft erscheinen. Weite Tussock-Fluren, die die Hügel wie einen Teppich umspannen, verwandeln die Landschaft in eine eigenartig anmutende inneralpine Beckenlandschaft. Sie überqueren den Lindis-Pass (971 m) und erreichen Zentral-Otago und bald danach auch Queenstown, das gerne als “St. Moritz der Südsee” bezeichnet wird. Durch seine wunderschöne Gebirgslage am Ufer des Wakatipu-Sees hat sich der kleine Ferienort Queenstown zum beliebten Touristenzentrum der Südinsel entwickelt. Der langgezogene See erstreckt sich zwischen steil ansteigenden Gebirgszügen. Den Rest des heutigen Tages verbringen Sie in dieser Kulisse.

In Queenstown, der Abenteuer-Hauptstadt der Welt, gibt es viel zu erleben. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Fahrt auf dem historischen Dampfschiff “TSS Earnslaw” und queren den Lake Wakatipu zur Walter Peak Station. Hier nehmen Sie ein gegrilltes Abendessen ein, bevor es mit dem Dampfschiff wieder zurück nach Queenstown geht.

Am frühen Morgen verlassen Sie Queenstown gen Süden und fahren durch Southland nach Invercargill, die südlichste Stadt Neuseelands, mit rund 50.000 Einwohnern. Die Stadt entstand Mitte des 19. Jahrhunderts, als sich die schottischen Einwanderer von Dunedin aus weiter südlich ausbreiteten. Ebenfalls ist Invercargill die Hauptstadt der Region Southland, zu dem auch der Fiordland National Parks sowie der Rakiura National Park auf Stewart Island gehören. Von hier aus ist es nur eine kurze Fahrt in den kleinen Ort Bluff. Dieser kleine Ort ist besonders bekannt für seine Austern, die von manchen sogar als die Besten der Welt bezeichnet werden. In der Austern Saison (März bis August) können Sie diese im örtlichen 4 Square Supermarkt kaufen.

Sie verlassen Invercargill und folgen der ”Southern Scenic Route” durch die Region der Catlins. Diese wild-romantische Gegend bietet eine breite Palette an Wandermöglichkeiten inklusive großartiger Wasserfälle, Seen und Leuchttürme entlang einer beeindruckenden Küstenlandschaft. Sie reisen nordwärts weiter nach Dunedin, der eindrucksvollen schottisch gegründeten Universitätsstadt, bekannt für die Railway Station oder das Octagon. Dunedin ist die 'schottische' Hauptstadt Neuseelands und besitzt die steilste Straße der Welt.

Entlang der beeindruckenden Küstenlandschaft Otagos wird nach kurzer Fahrt Moeraki erreicht, wo am Strand die geheimnisvollen Steinkugeln der 'Moeraki Boulders' die Besucher immer wieder faszinieren. Weiter gen Norden der Pazifikküste folgend geht es dann über die Kalksandsteinstadt Oamaru nach Christchurch.

Heute endet Ihre Neuseelandreise. Sie fahren zum Flughafen und geben dort Ihren Mietwagen ab, um von dort aus Ihren Weiter- oder Heimflug anzutreten. Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise.

Hotels:


  • Auckland City Hotel
  • Springwaters Lodge
  • Kerry Lodge
  • Peppers Parehua Country Estate
  • At Home Wellington City
  • Chateau Marlborough
  • Lemon Tree Lodge
  • Rural Holidays NZ Ltd.
  • Creel House B&B
  • Garden Court Suites & Apartments
  • Tudor Park Country Stay and Garden
  • Camp Estate at Larnach Castle
  • Belmont on Harewood

Mietwagen-Informationen:


  • Tag 3-19
  • von Auckland Flughafen bis Christchurch Flughafen
  • Vermieter: Go Rentals

Fahrzeugkategorien:

Touring z. B. Toyota Corolla Sedan

  • 5 Sitzplätze
  • 4 Airbags

Intermediate 4x4 z. B. Toyota RAV-4 GXL

  • 5 Sitzplätze
  • 7 Airbags

Large 4x4 z. B. Toyota Highlander GXL

  • 5 oder 7 Sitzplätze
  • 7 Airbags

Mietwagen Inklusiv-Leistungen:

  • Flughafen Zugangsgebühr
  • Zusatzfahrergebühr
  • Einweggebühr
  • Unbegrenzte Kilometer
  • Mappen und Reiseführer
  • Flughafentransfer bei Abholung und Abgabe
  • Stadthoteltransfers bei Abholung
  • 15% GST
  • Kreditkartengebühren
  • Diesel- und Schwerfahrzeugsteuern
  • Abholungs- und Abgabegebühren außerhalb der Öffnungszeiten
  • Reifen- und Windschutzscheibenschutz
  • GPS (wenn gewünscht)
  • inklusive Premium Versicherung (kein Selbstbehalt)

Leistungen

  • Mietwagen je nach gebuchter Kategorie von Tag 3 bis 19 inkl. voller Versicherung
  • Deutschsprachiger Transfer zur ersten Unterkunft
  • 18 Nächte in genannten Unterkünften
  • 18 x Frühstück
  • 1 x Mittagessen
  • 3 x Abendessen
  • Fähre Picton nach Wellington (Passagiere & Mietwagen)
  • Taste of Waiheke Tour, inkl. Weinprobe
  • Te Po Hangi Experience
  • NZ Wine Centre, Wine Tasting Adventure, inkl Weinprobe
  • Vineyard Biking Tour (seflguided), ohne Weinprobe
  • Fahrt mit der TSS Ernslaw, Walter Peak BBQ Dinner
  • 15 % GST

Nicht enthalten

  • Optionale Aktivitäten
  • Flüge
  • Mahlzeiten, wenn nicht angegeben
  • Weinproben, wenn nicht angegeben
  • Benzin
  • Reiseversicherung


Dauer

19 Tage

Von

Auckland

Nach

Christchurch